© 2018 by Gian Marco Tomaschett

unsere Standpunkte

Bevölkerung
Tourismus
  • Erhalt der Kreis- und Gemeindeorganisationen

  • Keine Fusion aller Oberengadiner Gemeinden, Zusammenarbeit ja

  • Die einheimische Bevölkerung soll die Möglichkeit haben, Wohneigentum zu fairen Preisen zu mieten oder zu erwerben

  • Auch junge Familien sollen die Möglichkeit haben, in unserer Gegend eine zukunftsträchtige Existenz aufbauen zu können

  • Adäquater Wohnraum für Seniorinnen und Senioren

  • Sozialer Frieden

  • Förderung der regionalen Zusammenarbeit mit gleichzeitigem Erhalt von gemeindeeigenen Tourismusangeboten

  • Erhaltung und Förderung der innovativen Hotellerie

Handwerk / Wirtschaft
  • Förderung der Handwerksausbildung; mehr Stellenwert; mehr Chancen für die Zukunft

  • Fordert ein freiheitliches Raumplanungsgesetz

  • Förderung von Lehrstellen durch steuerliche Entlastung für Betriebe die Lehrlinge ausbilden.

  • Die Weiterbildung muss permanent durch weitere steuerliche Entlastung gefördert werden, auch für Erwachsene

  • Reduktion der Staatsquote (Steuern, Gebühren, Zwangsabgaben)

  • Mehr dem Bürger, weniger dem Staat

Bildung / Forschung
  • Duales System der Berufsbildung bewahren

  • Erhalt und Förderung der zweisprachigen Schule

  • Förderung der Bildungsstätte Oberengadin

  • Erhalt der Mittelschulen

Gesundheit
  • Förderung aller medizinischen Angebote; Arztpraxen unterstützen

  • Prozentual zur Bevölkerung – ausreichende Pflegeheimplätze

  • Synergien zwischen Spital, Pflegeheim, Spitex und privaten Institutionen fördern

  • Missbräuche im Asyl und Sozialbereich bekämpfen

  • Transparentes Gesundheitswesen (mit Anreizen zu besserem Kostenbewusstsein)

  • Lehnt die Legalisierung jeder Art von Drogen ab

Landwirtschaft / Oekologie
  • Die innovative Landwirtschaft erbringt mit der Pflege der Kulturlandschaft eine bedeutende Leistung im Interesse der ganzen Gesellschaft

  • Verantwortungsvoller Umgang mit unseren Energieressourcen

  • Alternative Energieträger wie z.B. Solar, Biogas, Erdwärme, etc.

  • Förderung der Wasserkraft

Sicherheit
  • Sicherheit für Bürgerinnen und Bürger

  • Bekämpfung der Jugendkriminalität

  • Sicherstellung der Polizeipräsenz

Kultur und Tradition
  • Unsere Kulturen und alten Traditionen im Engadin wieder bewusster pflegen, z.B. Chalandamarz, Schlitteda, etc.

  • Erhaltung der traditionellen Literatur

  • Ein Teil der kulturellen Vielfalt ist unsere Sprache im Engadin. Deren Erhaltung und Förderung ist eine wichtige Aufgabe

  • Erhaltung und Pflege des traditionellen Baustils

Verkehr
  • Umfahrung Silvaplana

  • Wintersichere Zufahrt Maloja-Sils

  • Kreisel Zuoz / Celerina

Integration
  • Respekt und Achtung für unsere Kultur und Lebensweise

  • Immigranten sollen unser Recht akzeptieren oder unser Land verlassen müssen

  • Fordert eine Integrationspolitik die sich an unseren Bedürfnissen und Kulturen orientiert

  • Keine Einführung des Stimm-und Wahlrechts für Ausländer